Tipp: Wenn menschen kein Auto fährt, kann mensch sich locker einen ganzen Fuhrpark (Ausschnitt) leisten, den mensch sogar im Keller parken kann! #fahrrad #verkehswende @mastobikes_de

@Trojaner Oh nein, das grüne wurde in zweiter Reihe geparkt. Das ist eine Ordnungswidrigkeit. Die Räder müssen „platzsparend“ hintereinander stehen. So will es die Auto-StVO. 😉

@mastobikes_de

@hollma Richtig! So kommen beide fast auf die Breite des Ford Ka, der rechts davon steht! 🤣@mastobikes_de

Follow

@Trojaner Du willst dir doch nicht vom Ordnungsamt oder den Nachbarn nachsagen lassen, dass du dich als blöder Radfahrer nicht an die Verkehrsregeln hältst. Daher nimm Rücksicht und parke korrekt. 🤪

Siehe auch diese schöne Geschichte zum : rnz.de/nachrichten/mannheim_ar

@mastobikes_de

@hollma @Trojaner @mastobikes_de

Wenn zwei das Gleiche tun , ist das noch lange nicht das Selbe.

Leider trifft der Spruch beim Thema Auto & Fahrrad all zu oft zu.

@hollma Auf wen soll ich bitteschön Rücksicht nehmen? – Die Nachbarn, die aufgesetzt den Bürgersteig und den Eingang zu unserem Fahrradkeller blockieren? Die Lücke war zufällig mal da - das habe ich kurz für das Foto genutzt. Du kannst dir doch selber denken, dass kein Autofahrer Räder am Straßenrand duldet, obwohl alle Fahrzeuge gleichermaßen am Straßenrand parken dürfen! Der Autofahrer verteidigt das, was er für sein Recht hält, mit aggressiv mit Gewalt. "Fahrradkeller" stand in meinem Tröt!

@hollma Würde das Ordnungsamt tatsächlich mal hier auftauchen, wäre es ein Wunder, wie es nur alle 1.000 Jahre vorkommt. Es hätte viel damit zu tun, die von Kreuzung zu Kreuzung und darüber hinaus im ganzen Viertel illegal geparkten Autos zu notieren ...

@Trojaner Ich verstehe dich voll und ganz und habe mit meinen sarkastischen Toots zum Platzverbrauch und dem regelkonformen Parken am Fahrbahnrand nur die Geschichte weitergedacht. Um meine Fahrräder hätte ich auch Angst, wenn ich sie ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parken würde. ;-)

@Trojaner @hollma Der Autofahrer... ich bin Radfahrer, Autofahrer, Fußgänger.....ein Mensch.

Wenn wir selbst weiter diese Schubladen verwenden, verfestigen wir nur diesen Denkfehler.

Autofahrer schimpfen auf Radfahrer und umgekehrt, warum?

Beider Infrastruktur ist nicht mehr zeitgemäß, wenn auch aus anderen Gründen. Das Autofahren muss alleine aus Platz- und Lärmgründen in Ballungszentren stark eingeschränkt werden (Umweltschutz lasse ich bewuẞt aussen vor). Viele haben Angst vor diesen Einschränkungen, sind sie doch quasi im Rollmobil aufgewachsen. Angst vor der Anstrengung der unmotorisierten Fortbewegung , Angst vor dem Statusverlust ohne Prestigekarre, Angst vor dem Radfahren auf maroder und lebensgefährlicher Infrastruktur.

Beide Stereotypen richten aber ihren Zorn und Wut gegeneinander anstelle die Energie bei den Kommunen und regierenden Parteien sinnvoll für Verbesserung einzusetzen.

Fast wie bei Asylgegnern, denen es zum Groẞteil nicht um Ausländer geht, sondern um ihre eigene Situation...

Sign in to participate in the conversation
x0r.be

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!