Follow

Liebe @RegierungBW,

wenn jemand ehrenamtlich beim Spazieren und Radfahren illegal entsorgten Müll (Verpackungsmaterial, Zigarettenkippen, Flaschen, Dosen, Autoreifen, Sonstiges) einsammelt, gibt es dann sowas wie ein Siegel oder einen Müllsammler-Ausweis vom Land BaWü, den man den Müllsäcken beifügen kann, damit man nicht selbst Gefahr läuft, als illegaler Müllentsorger das Ziel eines Bußgeldverfahrens zu werden?

@hollma Wir finden es sehr lobenswert, wenn Bürgerinnen und Bürger auf das zunehmende Littering reagieren und aktiv mithelfen wollen, herumliegende Abfälle im Freien aufzusammeln. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, unsere Umwelt sauber zu halten. Allerdings sollte dies nicht ohne Kontakt mit dem dafür zuständigen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger geschehen, da sonst die Gefahr besteht, selbst als Umweltsünder belangt zu werden. 1/3

@hollma Zahlreiche öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, d.h. Abfallwirtschaftsbetriebe der Stadt- und Landkreise haben deshalb die Funktion eines „Abfall- oder Müllpaten“ geschaffen, für die sich jedermann kostenlos registrieren kann. Ein solche Patenschaft schützt nicht nur vor Bußgeldern bei Kontrollen, sondern ermöglicht auch eine kostenfreie Entsorgung der gesammelten Abfälle, 2/3

@hollma sodass diese nicht über die private Restmülltonne und die damit verknüpfte Leerungsgebühr entsorgt werden müssen. Einzelheiten zur Übernahme einer Abfallpatenschaft können beim zuständigen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger erfragt werden. 3/3

Sign in to participate in the conversation
x0r.be

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!